Pfahlbaustation See am Mondsee

 

 

Gerätetest in der Pfahlbaustation See

 

Die prähistorischen Pfahlbauten sind bekanntlich seit 2011 UNESCO Welterbe. Das Besondere an diesem Kulturgut ist leider der Umstand dass, auch wenn man davor steht, nur das Wasser des Sees zu sehen ist. Die Behausungen standen vor mehreren tausend Jahren am Seeufer. Warum und seit wann über den Siedlungsresten drei bis vier Meter stehen ist nicht bekannt. Trotzdem verdanken wir diesem Umstand, dass dieses Kulturgut erhalten blieb. 

Eine Möglichkeit die Siedlungsreste auch vom Ufer aus sehen zu können sind Kameras die das Unterwassergeschehen auf Bildschirme ans Ufer übertragen. Solche Versuche sind am 31.3. und1.4. 2017 von der Forschungsgruppe Archaeonautic der HTW Dresden und der FU Berlin in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Pfahlbauten in der Pfahlbaustation See durchgeführt worden.

 

 


Kons. Herbert Riesner

Das OÖ. Volksbildungswerk
Neue Beiträge

Der Vater der modernen Pfahlbauforschung in Österreich, Johann Offenberger, ist verstorben.

Ein Nachruf von Kons. Herbert Riesner


weiter lesen!

Pfahlbau - News

Gerätetest in der Station See am Mondsee


weiter lesen!

Der Heimatbund Mondseeland ist ein wesentlicher Kulturfaktor des Mondseelandes. Vier Museen werden derzeit von diesem Verein in Mondsee geführt.


weiter lesen!
Veranstaltungen
Termine und Events